Ein Mann betrachtet auf einem Tablet eine Stadtkarte Kaiserslauterns mit Statistiken

Über das Projekt

Komplexe städtische und externe Datenquellen werden fortwährend gesammelt, neu zusammengeführt und abgeglichen. So sollen Planungsprozesse der Stadtentwicklung verbessert werden. Durch Daten über Altersstrukturen und Wohnmodelle kann z.B.  die Quartiersplanung unterstützt werden. In welchen Stadtteilen braucht es z.B. bald eine weitere Kita und welche Viertel haben einen hohen Zuzug? Alle Zugriffsberechtigten können nur die für sie relevanten und zugelassenen Daten sehen.