Multicopter Fritz im Feuerwehreinsatz

By Oktober 28, 2022Aktuelles
Ein Multicopter steht auf einer roten Plane auf einem Sandsportplatz. Im Hintergrund steht ein geöffnetes Feuerwehrauto in der Größe eines Transporters.

Feuer, Qualm, rufende Kinder und panische Eltern – zum Glück alles nur ein großes Schauspiel. Am Hohenstaufen Gymnasium in Kaiserslautern übten Rettungskräfte vor Kurzem für den Ernstfall. Mit dabei war auch der neue Multicopter Fritz.

An der Katastrophenschutzübung waren neben Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr, der freiwilligen Feuerwehr, Einsatzgruppen der Rettungsdienste auch Dutzende Laiendarstellerin und -darsteller beteiligt. Genau in solchen Situationen ist der Einsatz eines Multicopters Gold wert. Aus der Ferne gesteuert, kann er über das Geschehen fliegen und Videobilder in Echtzeit übertragen.

Zwei Piloten für einen Multicopter

Den Multicopter lenkt ein Flugpilot, der Flugrichtung und -höhe kontrolliert und ein Kamerapilot, der dafür sorgt, dass das Videobild auch die benötigten Informationen einfängt. Wo sind noch Menschen in Gefahr, sind nach den Löscharbeiten noch Glutnester vorhanden oder befindet sich noch jemand außer Sichtweite im Gebäude? Letzteres kann z. B. der Einsatz der Infrarotkamera zeigen.

Videobilder live übertragen

Im Falle der Katastrophenschutzübung werden die Videobilder, die die Piloten Max und Nils erflogen haben, im Nachgang insbesondere für die Auswertung des Vorgehens benutzt. So kann das zuständige Team einerseits den Multicopterflug trainieren und zeitgleich sind die Bilder eine wichtige Grundlage für die Optimierung solcher Einsätze. Dass die Videobilder dabei nicht nur für die beiden Piloten auf dem kleinen Bildschirm der Fernsteuerungen zu sehen sind, sondern beispielsweise auch in der Leitstelle live angeschaut werden, ist neu. So können etwa die Einsatzleitung oder andere Verantwortliche anhand der Bilder wichtige Entscheidungen für den aktuellen Einsatz treffen.

Bereits 2018 hatten wir gemeinsam mit der Feuerwehr an einer Prototypen-Lösung für diese Liveübertragung gearbeitet. Inzwischen kommt in den beiden herzlich digital finanzierten Multicoptern Fritz und Ottmar eine ähnliche Lösung zum Einsatz. Und wie die große Übung zeigt – der Einsatz funktioniert und lohnt sich auch.

Hier geht es zum Video, dass den Übungseinsatz zeigt: https://youtu.be/U2Z9OKXOAwA