Interkommunales Netzwerk Digitale Stadt wird größer

By Dezember 3, 2019Aktuelles
Interkommunales Netzwerk Digitale Stadt: Gruppenfoto mit Innenminister Roger Lewentz bei der Förderbescheidübergabe

Das Interkommunale Netzwerk Digitale Stadt hat zwei neue Mitglieder: die Städte Bad Kreuznach und Pirmasens. Innenminister Roger Lewentz überreichte beiden Städten am 02. Dezember 2019 die Bescheide zur Aufnahme ins Netzwerk – verbunden mit einer Förderung von jeweils 60.750 Euro.

Die Förderung ist für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten gedacht. Dabei dient das Netzwerk dem gegenseitigen Austausch von Ideen und Erfahrungen. Die herzlich digitale Stadt Kaiserslautern ist weiterhin für die Koordinierung zuständig. Ein spannender Job – schließlich geht es nicht nur darum Wissen weiterzugeben, sondern auch von den Erfahrungen der anderen Städte zu profitieren. Wer eine Lösung erprobt und für gut befindet, kann diese an die anderen Kommunen weitergeben. Die Idee: Es sind nur noch kleinere Anpassungen notwendig und Insellösungen gehören bald der Vergangenheit an. Ab dem Jahr 2020 sollen sich dann alle rheinland-pfälzischen Städte dem Netzwerk anschließen können.

Weitere Informationen finden sich in der Pressemitteilung des Ministerium des Innern und für Sport und in unserer Pressemitteilung aus dem Mai. Außerdem gibt’s einen spannenden Bericht der Regionalnachrichten von 17:30 Sat.1 Live.