Smart Country Convention – 2020 ausschließlich digital

By Oktober 29, 2020Aktuelles
Start des Smart Country Day auf der SCCON20

Im letzten Jahr waren wir noch mit drei Leuten vor Ort – diesmal fand die Smart Country Convention ausschließlich digital statt. Trotzdem waren wir natürlich live dabei,  sowohl als Zuhörer*innen, als auch mit eigenem Part beim Smart City Day.

Die Smart Country Convention, veranstaltet vom Bitkom e.V., ist die größte Kongressmesse zur Digitalisierung für den öffentlichen Sektor in Deutschland. Am 27. und am 28. Oktober 2020 gab es ein umfangreiches und spannendes Live-Programm mit über 60 Programmpunkten auf drei Bühnen. Dabei war ein ganzer Tag für das Thema „Smart City“ vorgesehen, bei dem natürlich auch das herzlich digitale Kaiserslautern sich einbringen konnte.

In einer Liveschalte beantwortete CDO Prof. Dieter Rombach Fragen zu den Themenbereichen „Netzwerke“ und „Beteiligung“ in Kaiserslautern. Nach einer kurzen Keynote von Staatssekretärin Anne Katrin Bohle vom BMI, waren im Panel auch der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch und Prof. Dr. Gesa Ziemer, Direktorin des City Science Labs an der HafenCity Universität Hamburg, an Board. Aus Ulm, die ebenfalls zur ersten Runde des Smart Cities-Wettbewerb gehörten, konnten wir spannenden Input mitnehmen. Das Ulmer Verschwörhaus ist auf jeden Fall eine Erwähnung wert.

Herzlich digitale Projekte im Blickfeld

Virtuell vor dem Lautrer Rathaus stehend, konnte CDO Dieter Rombach über Kaiserslautern als starken Wissenschaftsstandort und die damit einhergehende Vernetzung der Forschungslandschaft berichten. Aber auch auf Landes- und Bundesebene ist Kaiserslautern mit dem Interkommunalen Netzwerk und der Vernetzung im Smart Cities Projekt ganz vorne mit dabei. Ebenfalls hervorheben konnte Rombach das Projekt Dialog Zivilgesellschaft, welches in letzter Zeit besonders auf digitalem Wege stattfinden musste. Moderatorin Marie Neumüllers führte gekonnt durch das Panel und entlockte mit ihren Fragen den Teilnehmenden viele spannende Infos.

Screenshot zum Panel

Screenshot zum Panel „Smart Cities“ mit Staatssekretärin Anne Katrin Bohle, Gunter Czisch, Prof. Dr. Gesa Ziemer, Prof. Dr. Dieter Rombach und Moderatorin Marie Neumüllers (v.l.n.r.).

Aber auch der Input, den wir aus verschiedenen anderen Veranstaltungen mitnehmen konnten, macht die #SCCON20 lohnenswert. Im Workshop „Corona als Digitalisierungsbeschleuniger“, gab es spannenden Einblicke, wie die einzelnen Bundesländer durch die Krise vielleicht sogar etwas digitaler wurden. Dabei zeigte sich: der herzlich digitale Ansatz macht vieles richtig. Beschleunigung und Veränderung muss aktiv aufgegriffen werden und nur Lösungen mit Mehrwert für die Menschen werden weiterverfolgt. Im sogenannten „Deepdive“ zum Thema „Kulturwandel als Voraussetzung für Digitale Transformation“ ging es um Changemanagement und Fragen wie: Wie mache ich Lust auf Veränderung und Digitalisierung? Und warum ist es eigentlich wichtig, auch Altbewährtes mitzunehmen?

Jetzt mitmachen: Solutions for Smart Cities

Nach zwei spannenden Tagen wollen wir euch einen weiteren Punkt nicht vorenthalten. Der Wettbewerb „Solutions for Smart Cities“ hatte seinen Auftakt auf der Smart Country Convention.

Wie ihr im vorherigen Blogeintrag vielleicht schon gesehen habt, waren wir im „Challenge Lab“ fleißig dabei Herausforderungen unserer Stadt angesichts der Coronapandemie mit Hilfe eines Coaches und von Design-Thinking Methoden genau zu definieren. Genau diese wurden jetzt zur Lösungssuche freigegeben! Wie können wir Eventmanager dabei unterstützen Veranstaltungen sicher durchzuführen? Und welche Lösungen gibt es für Alleinlebende gegen die Einsamkeit? In dieser schwierigen Zeit braucht es viele kluge Köpfe, die ihre Lösungsvorschläge teilen, daher können sich Start-Ups, Kommunen, Forschungsinstitute usw. gerne auf die vorgestellten Herausforderungen bewerben. In einem nächsten Schritt treffen sich dann die Lösungsgebenden mit den Partnerstädten. Zusammen entwickeln sie eine übertragbare (digitale) Antwort auf die Probleme, die – wenn man den Wettbewerb gewinnt – auch umgesetzt wird. Um Lösungen für das herzlich digitale Kaiserslautern vorzuschlagen, schaut einfach hier vorbei und helft uns noch mehr #herzlichdigital zu bewegen!

Beitragsbild oben: Pressefoto zur Smart Country Convention/Bitkom e.V.