So war das 3D-Straßenmalerei-Event

By Juli 7, 2022Aktuelles
Drei Mämmer posieren auf einem Straßenkunstwerk auf dem Boden, das einen Schmetterling und eine Blume zeigt

„Toll“, „Coole Effekte“ und „Das bringt Leben hierhin“ – so klang es am 30. Juni und 01. Juli auf dem Lautrer Stiftsplatz und auch in den Kommentarspalten im Internet. Sieben internationale Künstlerinnen und Künstler ließen zwei Tage lang mitten in der lautrer Innenstadt ihre Werke entstehen und alle konnten ihnen dabei über die Schulter schauen.

So reihte sich bald ein knallbuntes Axolotl, neben Drachen, Schmetterlinge und eine winterliche Welt, die bei 30 Grad im Schatten vielleicht eine nette Abkühlung gewesen wäre. Zwei weitere Bilder zeigten eher politische und gesellschaftliche Inhalte zu Konsum und Umweltthemen. Schon nach den allerersten Pinselstrichen machten Passantinnen und Passanten fleißig Fotos, sprachen mit den Künstlerinnen und Künstlern und kamen auch mit uns ins Gespräch.

Straßenmalerei als Gewinnerevent

Die Idee hinter der Aktion kam ebenfalls von Bürgerinnen und Bürgern. In Workshops – noch vor der Pandemie – hatten sie Ideen für öffentliche Plätze gesammelt. Die standen dann wiederum in den letzten Wochen auf der Onlineplattform www.klmitwirkung.de zur Abstimmung. Neben der Straßenmalerei gehören auch ein Tanz- und ein Crossboule-Abend zu den Gewinner-Aktionen. Der Tanzabend ist für den 11.08. geplant.

Aktuell stehen aber auch schon drei neue Aktionen auf der Plattform zur Auswahl, also ran an die Tastatur und hier abstimmen.

In unserer Fotogalerie bekommt ihr einen Eindruck von den tollen Kunstwerken. Die Bilder auf dem Stiftsplatz bleiben aber auch noch einige Zeit bestehen und können weiter bewundert werden.