Linktipps zum Safer Internet Day

By Februar 9, 2021Aktuelles, Corona
Eine Frau betrachtet mit einem Mädchen und einem Jungen etwas auf einem Tabletcomputer

Aktuell sind wir noch mehr im Netz unterwegs, als in nicht-pandemischen Zeiten. Aber was, wenn Eltern irgendwann den Überblick verlieren? Der Safer Internet Day am 09. Februar steht an und wir haben eine Sammlung mit Linktipps aufgesetzt.

Klicksafe – Verantwortlich für den Safer Internet Day

Die Initiative Klicksafe ist nicht nur für den Safer Internet Day verantwortlich. Sie gibt, auch über das ganze Jahr verteilt, Tipps und Tricks für junge Internetnutzer/-innen, aber eben auch für Eltern und Pädagoginnen und Pädagogen. Ab wann darf mein Kind Instagram benutzen? Und wie soll ich handeln, wenn mein Kind im Internet beim Alter schummelt? Klicksafe antwortet auf Elternfragen und gibt Tipps für den Austausch. Das Motto des diesjährigen Safer Internet Days lautet übrigens „Was glaube ich? Meinungsbildung zwischen Fakt und Fake“ und auch dazu gibt es natürlich Infos auf der Webseite.

https://www.klicksafe.de/

Schau hin – Mehr als nur Fernsehwerbung

Die Fernsehwerbung haben wir bestimmt noch alle im Hinterkopf. Bei „Schau hin!“ geht’s aber schon lange nicht mehr ausschließlich ums Fernsehen. Dort finden Eltern inzwischen Tipps zum Umgang mit Streamingdiensten, Onlinegames und vielen weiteren Angeboten.

https://www.schau-hin.info/

Anleitung für Eltern

Die Tipps und Artikel auf dieser Seite sind nach Altersklassen der Kinder und Jugendlichen sortiert. So haben Eltern direkt einen guten Überblick welche Themen wichtig sind. Hier geht’s um Youtube, umstrittene Internetchallenges, aber auch um Tipps, wie das Kinderzimmer zur Sporthalle wird. Hinter der Initiative stecken unter anderem auch Klicksafe und das Deutsche Kinderhilfswerk.

https://www.elternguide.online/ueber-uns/

Wenn es um TikTok und Co. geht – Social Media Guide

Wenn es konkret um TikTok, Instagram und Co. geht, findet sich in diesem „Social Media Guide“ vielleicht eine Anregung. In Zusammenarbeit mit dem Medienpädagogen Björn Friedrich sind hier die aktuellen Trends kompakt, übersichtlich und auch optisch ansprechend zusammengefasst. Hauptzielgruppe sind bei diesem Ratgeber nicht unbedingt nur Eltern, sondern alle Interessierten, die sich bisher vielleicht einfach noch nie an das Thema Social Media herangetraut haben.

https://www.mona.de/social-media-guide/

Datenbank „Apps für Kinder“

Ziemlich umfangreich ist die App-Datenbank des Deutschen Jugendinstituts. Dort findet man über die Stichwortsuche Infos zu Apps, die sich an Kinder und Jugendliche richten. Von Bildbearbeitung über Onlinegames, bis hin zu Quizprogrammen – die Expertinnen und Experten erklären wofür die App gut ist und was man kritisch betrachten sollte.

https://www.dji.de/ueber-uns/projekte/projekte/apps-fuer-kinder-angebote-und-trendanalysen/datenbank-apps-fuer-kinder.html

Die Liste mit Tipps ließe sich noch beliebig weiterführen. Wer möchte, kann uns auch gerne Hinweise an info@kl.digital schicken. Tipps zur Beschäftigung von Kids haben wir hier gesammelt.

 

Bild: Ketut Subiyanto/Pexels