Sonne, Wind und Feinstaub – Probemessungen im Einsiedlerhof

By August 11, 2022Aktuelles
Ein Laternenmast mit einem Straßenschild mit der Aufschrift 16t, darüber ein kleiner grauer Kasten. Im Hintergrund ein blauer Himmel.

Bereits seit einiger Zeit probieren wir im Stadtteil Einsiedlerhof verschiedene Messgeräte aus. So soll ein besserer Überblick über Klimadaten und Umwelteinflüsse entstehen. Das kann künftig Grundlage für viele Planungen der Stadtverwaltung sein.

Neben Lärm, Feinstaub, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wind, Windrichtung, Niederschlag & Sonneneinstrahlung, sollen bald auch noch Verkehrsmessungen dazukommen.

Messwerte geben einen Überblick

Die bisherigen Messgeräte befinden sich an verschiedenen Standorten im Stadtteil. Diese haben wir in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sascha Henninger, Dr. Martin Rumberg und Junior-Prof. Dr. Martin Berchtold von der TUK festgelegt. Wenn die Tests gut laufen, sollen auch noch an anderen Standorten im Einsiedlerhof Messgeräte aufgestellt werden, die die gleichen Werte messen. So kann man vergleichen, ob es beispielsweise an bestimmten Standorten besonders warm ist oder ob die Feinstaubwerte an manchen Orten höher sind als an anderen.

Damit ist es potenziell möglich, Zusammenhänge zwischen verschiedenen Informationen zu erkennen. einen besseren Überblick über den Stadtteil zu erhalten. Die so erprobte Technik und auch das Vorgehen kann dann eine Vorlage für weitere Stadtteile in Kaiserslautern sein. Eine breite Übersicht über solche Daten hilft der Stadt bei verschiedensten Planungen, z. B. für Straßen und Bebauung.

Mehr Infos zu den Projekten City Information Modeling und Smart City Infrastructure.

Ein kleiner Mast mit ehreren Geräten daran steht auf einer grünen Wiese

Die Wetterstation

Ein kleines Solarpanel an einem Laternenmast, im Hintergrund ein Güterzug und blauer Himmel

Ein Lärmmessgerät